Aesthetik der Materialitaet

Karlsruhe, 25.04. – 11.07.2012

Vorlesungsreihe “Ästhetik der Materialität”

Die Vortragsreihe „Ästhetik der Materialität“ strebt an, die natürlich-künstliche (Um)Welt des Menschen aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Dabei berücksichtigt sie sowohl die mehrsensuellen Wahrnehmungsweisen von Materialität, die gerade auch das Taktile, aber auch Geruch und Geschmack umfassen, als auch die verschiedenen Gestaltungs- und Verarbeitungsdimensionen. Sie fragt damit sowohl trans- als auch interdisziplinär nach den kulturellen, sozialen und technologischen Dimensionen materieller wie immaterieller Substanzen, die die Lebenswelt des Menschen konstituieren und beeinflussen: Was ist Materie und Material aus physikalisch-technischer-gestalterischer Sicht? Welche Rolle spielen sie in der praktischen Realität des Alltags, in der Ökonomie- und Technikhistorie sowie den Künsten? Wie beeinflussen sie konkret unser Leben und unser Verhältnis zur Um- und Mitwelt?

Organisation und Konzept: PD Dr. Christiane Heibach (HfG Karlsruhe, DFG-Projekt “Epistemologie der Multimedialität”) und PD Dr. Carsten Rohde (KIT Institut für Literaturwissenschaft)

Weitere Informationen unter:
www.hfg-karlsruhe.de/news/aesthetik-der-materialitaet.html